Infos zu MoneyMap

MoneyMap ist einer der jüngsten Dienste, die dir bei der Verwaltung deiner Abos und Verträge hilft, automatisch Sparpotentiale erkennt und, wenn du das willst, direkt die Formalitäten bei Tarifwechsel übernimmt. Dass das Unternehmen erst seit Februar 2017 auf dem Markt ist, bedeutet mich, dass ihm die Erfahrung fehlt. Mit der Hypovereinsbank als Investor hat es sich einen starken Partner ins Boot geholt. Und Geschäftsführer Frank Boer hat als CEO von Auxmoney Erfahrung im Bereich Start-Ups gesammelt, die sich auf Finanzdienstleistungen spezialisiert haben. MoneyMap ist eine Mischung aus Vertragsmanager, Vergleichsportal für Strom- und Gasverträge und einem Wechselservice. An der Funktion, Verträge nur kündigen ohne neue abzuschließen, wird gearbeitet. Von anderen Diensten der Branche unterscheidet sich MoneyMap auch dadurch, dass du deine Verträge zwar manuell eingeben kannst, dies aber nicht musst. Wenn du MoneyMap die Erlaubnis eines Lesezugriffs auf dein Girokonto gibst, vervollständigt sich deine Liste an Abos und Verträgen ganz von allein. Als junges Start-Up hat MoneyMap natürlich viele Pläne: Für die Zukunft ist nicht nur ein App geplant, sondern auch den automatischen Vergleichs- und Wechselservice auf Internet- und Mobilfunkverträge auszuweiten.

So funktioniert MoneyMap

Nachdem du dich bei MoneyMap registriert hast, importierst du deine Verträge entweder indem du sie manuell einträgst oder MoneyMap den Auftrag erteilst, sie aus deinem Girokonto auszulesen. Übersichtlich gesammelt siehst du alles auf der Startseite deines Benutzerkontos. Für Strom- und Gasverträge (und zukünftig auch Handy- und DSL-Verträge) vergleicht MoneyMap deine Tarife, informiert dich über anstehende Kündigungen und bessere Angebote, indem das Unternehmen dir, falls vorhanden, drei Alternativen anbieten. Dabei handelt es sich um ein Tarif, der sich durch seinen günstigen Preis auszeichnet, einer der dir die beste Leistung für dein Geld bietet und ein ökologisches Angebot. Über eine Sucheinstellung kannst du den Vergleich spezifisch an dich anpassen. Wenn du dich für einen Tarif entschieden hast, übernimmt MoneyMap die Kündigung bei deinem alten Anbieter und den Abschluss des neuen Vertrags. Während der gesamten Vertragslaufzeit hält dich MoneyMap dann über die Konditionen und das Vertragsende auf dem Laufenden. Neben der Vergleichs- und Wechselfunktion ist es natürlich auch möglich, Tarife direkt und unabhängig von deinem eigenen Tarif zu vergleichen und abzuschließen. Dies geht über einen Button in der Kopfzeile der Webseite.

Screenshot des MoneyMap Kontos

Kosten

MoneyMap verdient sein Geld, wie andere Dienste dieser Branche, über die Vermittlungsprovision. Deshalb entstehen dir als Kunden keine Kosten, weder für das Benutzerkonto, noch für den Wechsel.

Screenshot eines MoneyMap Vergleiches

Besonderheiten bei MoneyMap

Wer MoneyMap sein Vertrauen schenkt, setzt auf ein Pferd mit Ambitionen. Zwar sind noch nicht alle Funktionen ausgereift – so lassen sich etwa weniger Kriterien beim Tarifvergleich einstellen, als bei anderen Anbietern, und auch kannst du noch nicht alle Verträge unabhängig von einem Wechsel kündigen – aber genau daran arbeitet das Start-Up fleißig. Außerdem setzt es auf Transparenz und klare, seriöse Kriterien, was seine Tarifdatenbank anbelangt. Und auch beim Thema Datenschutz und Zugriff auf dein Konto überzeugt MoneyMap mit seinem Konzept. Das Start-Up ist sich bewusst, dass dies nicht jedem Kunden sofort behagt und investiert viel Energie in sein Sicherheits- und Datenschutzkonzept und leisten gute Überzeugungsarbeit.

Social Media

Als frisch gebackenes Start-Up ist MoneyMap natürlich auf Facebook und Twitter unterwegs. Dort gibt es sowohl Infos zu den neusten Entwicklungen des Unternehmens und gelegentlich auch zu spannende und informative Neuigkeiten aus der Strom-, Gasbranche. Auch auf LinkenIn findest du ein Benutzerkonto, auf dem jedoch nichts los ist.

Fazit zu MoneyMap

MoneyMap bewegt sich zwischen Vertragsassistent und einem Dienstleister, der dich durch den Anbieterjungle von Strom- und Gastarifen führt und dir beinahe den gesamten Wechselstress erspart. Durch den detaillierten Datenschutz und das Sicherheitskonzept schafft das Start-Up vertrauen, gerade was den Lesezugriff auf dein Konto anbelangt. Ein Nachteil besteht darin, dass man zwar alle Verträge ins Konto importieren kann, es aber noch nicht möglich ist, diese auch zu kündigen. Lange wird es aber nicht mehr dauern, bis es auch diese Funktion gibt.

Zum Anbieter

MoneyMap Erfahrungen

4.4
4.4 von 5 Sternen
7 Bewertungen
4.4 von 5 Sternen
4.4
4.4 von 5 Sternen
7 Bewertungen 2017
4.4 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Die Datenschutzbestimmungen klingen vertrauenswürdig und sie haben ja auch nur einen Lesezugriff.

  2. Ich hasse den ewigen Papierkram mit Verträgen und Kündigungen und bin wirklich happy mit MoneyMap. Immer den besten Tarif zu haben ist ein gutes Gefühl.

  3. Ich fand den Kontozugriff erstmal krass. Aber wenn man sich so die ganze Arbeit abnehmen lassen kann und viel Geld spart, ist das letztlich doch in Kauf zu nehmen, finde ich.

  4. Ich finde gut, dass bei MoneyMap nicht einfach nur das ewige billigbillg und „Geiz ist geil“ gilt. Bei Anbietervergleich gibt es auch andere Kategorien, z.B. „Bestes Preis-Leistungsverhältnis“ und ganz wichtig: die Öko-Empfehlung. Ein umweltfreundlicher Stromanbieter kann einem ja durchaus einmal die paar Cent mehr wert sein.

  5. Habe bereits Strom- und Gasanbieter gewechselt, das ging wirklich ganz einfach und schnell. Wenn das Ganze über eine App ginge, fände ich es noch besser.

  6. Zugriff auf mein Konto ist schon herb. Aber dadurch bekomme ich auch Service. Muss jeder für sich entscheiden. Für mich funktioniert das sehr gut, aber ich nutze ja auch Google Mail ohne Bauchschmerzen.

  7. Eine super Idee! Ich bin ein großer Fan von MoneyMap. Ich hoffe nur, dass die automatische Kündigung auch bald funktioniert, daher ein Stern abzug.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
Zum Anbieter